German
English
 
 
 

Jobportraits

 
24h

Eine Straßenkreuzung, eine kleine Gruppe von Menschen in orangefarbenen Westen und ein gelber Dreifuß im Gepäck - das ist wohl das Erste, was einem einfällt, wenn man an Geodäten im Alltag denkt. Aber das ist noch lange nicht alles; in der Geodäsie gibt es noch so viel mehr spannende Berufs- und Aufgabenfelder zu entdecken. Hier erzählen einige Geodäten von ihrem aufregenden und abwechslungsreichen Berufsalltag.  

 

Holger Hustedt

Netzdatenmanagement bei der Mainova AG, dem führenden Energiedienstleister in der Rhein-Main-Region

Experten für die Erfassung von Geoinformationen haben auf den ersten Blick wenig mit einem Energiedienstleister zu tun. Doch bei der Mainova AG arbeiten sie zusammen.

Damit die Mainova als führender Energiedienstleister in der Rhein-Main-Region ihrer Aufgabe in einer technisch sehr dicht erschlossenen Region gerecht werden kann, ist auch ein professionelles Netzdatenmanagement Voraussetzung. Zuständig dafür ist eine ihrer Tochtergesellschaften, die NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH, im "Mainova Geographischen Netzinformationssystem" (MaG-NIS), der die Kabel- und Rohrnetzdaten digital zur Verfügung stehen. Spartenübergreifende Informationen über die Lage der Kabel- und Rohrnetze sowie technische Sachdaten wie Baujahr und Dimension sind im Netzinformationssystem (NIS) abrufbar. Entsprechend vielfältig und hoch sind die Qualifikationen der Mitarbeiter. Sie reichen vom Vermessungstechniker über den Diplom-Ingenieur, Bachelor oder Master der verschiedenen Geoinformationsstudiengänge bis zum Vermessungsassessor mit abgeschlossenem zweiten Staatsexamen.

Das Anforderungsspektrum erstreckt sich von Kenntnissen über Georeferenzierungen und moderne Erfassungssysteme sowie die baubegleitende Beratung und Kontrolle über die Datenpflege im NIS bis hin zu Netzanalysen. Außerdem ist ein vertieftes Wissen sowohl über Geobasisdaten und Gesetzesvorschriften in der Energiebranche und dem Liegenschaftsrecht als auch über betriebswirtschaftliche Grundlagen und Qualitätsmanagement erforderlich.

Neben dem Netzdatenmanagement ergeben sich Einsatzgebiete in der Planung, im Betrieb und im Liegenschaftswesen.

Die Arbeitsatmosphäre bei der NRM ist durch einen intensiven Austausch in den Projekten und im Tagesgeschäft geprägt. Dementsprechend spielen bei den Mitarbeitern neben den fachlichen Anforderungen insbesondere das unternehmerische Denken und die Teamfähigkeit eine große Rolle.

Zur Person

Jahrgang:

1971

Studium:

1992 - 1997

Geodäsie-Studium, Universität Hannover

Vertiefung in der Fachrichtung "Geodäsie",

Diplomarbeit : "Zur Leistungsfähigkeit des GPS-Empfängers GePoS RD 24"

Vertiefung "Liegenschaftskataster", Katasteramt Northeim,

Häusliche Prüfungsarbeit : "Modernes Aufgabenspektrum der Katasterämter"

(GIS-Service als Dienstleistungsangebot)

Referendariat:

1997 - 1999

Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des höheren technischen Verwaltungsdienstes der Fachrichtung Vermessungs- und Liegenschaftswesen, Braunschweig

Vertiefung "Liegenschaftskataster", Katasteramt Northeim,

Häusliche Prüfungsarbeit :"Modernes Aufgabenspektrum der Katasterämter"

(GIS-Service als Dienstleistungsangebot)

Praktische Erfahrungen:

Angestellter

ÖbVI Clasen, ÖbVI Voss & ÖbVI Kruse, Stade

bzw.

Vermessungsbüro Grandjean & Kollegen,

Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure, Frankfurt

bzw.

Mainova AG / NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH, Frankfurt;

Meßtruppführer

Kataster-/Ingenieur-/Überwachungsvermessungen

Großprojekte (Auswahl)

Edwards Garden (2001 - 2003) Neubaugebiet (0,1 km²)

Ticona GmbH (2002) Neue Landebahn NW

Waldstadion (2002 - 2003) Festpunktfeld (3D)

Riedberg (2003 - 2013) Neubaugebiet (1,5 km²)

Am Martinszehnten (2003 - 2008) Neubaugebiet (1,2 km²)

Westhafen (2003 - 2006) Neubaugebiet (0,1 km²)

Europaviertel (2005 - 2011) Neubaugebiet (1,0 km²)


Aktueller Job:

Sachgebietsleiter GeodatenService + Vermessung

Mainova AG / NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH, Frankfurt;

Einführung spartenübergreifender Vermessungs/GIS-Software

MaGNISvermessung (2005, Projektleitung),

Nachwuchs-Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (NFK)

(2004 - 2006) inkl. Projektmanagement ,

Trainerausbildung IHK München und Oberbayern (2008),

Fortbildung "Geodatenmanager" (2010)

Grundlagen / Fortgeschritten / Experten / Rechtsgrundlagen,

Verbandstätigkeiten DVGW 126 und DVW AK1 (2006 - 2014)


 

 



Alle Portraits:

Julian Daubrawa

Systemingenieur im Bereich Navigation bei EADS Astrium

Mehr erfahren »

Hans Ulrich Esch

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur und Sachverständiger für Grundstücke

Mehr erfahren »

Frank Friesecke

Projektleiter bei der STEG Stadtentwicklung GmbH / Stuttgart

Mehr erfahren »

Jan Lott

Applikationsingenieur bei Automated Precision Europe GmbH

Mehr erfahren »

Martin Stahr

Projektleiter und Referent für Land- und Dorfentwicklung am Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz

Mehr erfahren »

Julia Sawatzki

Geomatikerin im Kataster- und Vermessungsamt des Kreises Herford

Mehr erfahren »

Tino Helmund

Geomatiker beim Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur Wiese in Halberstadt

Mehr erfahren »

Jan Westphal

Ingenieur (Bachelor of Science Geomatik) im Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung in Hamburg

Mehr erfahren »

Holger Hustedt

Netzdatenmanagement bei der Mainova AG, dem führenden Energiedienstleister in der Rhein-Main-Region

Mehr erfahren »

Jan Zimmermann

Applikationsingenieur für den Leica Builder (Bautachymeter) bei der Leica Geosystems AG, Heerbrugg (Schweiz)

Mehr erfahren »

Prof. Dr. Martina Klärle

Professorin für Landmanagement in Frankfurt am Main

Mehr erfahren »

Markus Brunhofer

Vermessungsoberrat an der Außenstelle Neunburg vorm Wald, zugehörig zum Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Nabburg (Bayern)

Mehr erfahren »

Theresa Oster

Technische Sachbearbeiterin im Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung in Hamburg

Mehr erfahren »

Tanja Beck

Projektleiterin bei EADS Astrium in München

Mehr erfahren »

Karin Reimers

Immobiliengutachterin in einer Wertermittlungsgesellschaft

Mehr erfahren »