German
English
 
 
 

Technik & Industrie

 

Überwachungsmessungen

Damit alles in seiner Form bleibt

Die Welt hält nicht still. Kein Wunder, dass sich nicht nur Hänge, Gletscher oder die gesamte Erdkruste im Laufe der Zeit verschieben und verformen. Hochhäuser, Brücken, Stauanlagen und Maschinen- und Industrieanlagen sollten im Idealfall zwar stillhalten, sind aber doch keine starren Gebilde. Wenn Geodäten diese Tatsache nicht ständig im Blick behielten, könnten solche Objekte zu einem massiven Sicherheitsrisiko werden.

Geodäten wäre das mit dem Schiefen Turm von Pisa wohl nicht passiert. Zumindest aber wäre es ihnen rechtzeitig aufgefallen. Nicht nur historische Türme in Italien, sondern auch Ingenieurbauwerke oder natürliche Objekte wie etwa Hänge oder Gletscher müssen heutzutage überprüft werden: Kann ein Mensch sie betreten? Wird die Staumauer den nächsten Unwettern Stand halten? Ist es eine gute Idee, den Schiefen Turm zu erklimmen? Die Antworten auf diese Fragen liefern geodätische Überwachungsmessungen.

Denn, um beim Beispiel der Staumauer zu bleiben: Sie versagt nicht von heute auf morgen, urplötzlich und ganz ohne Warnung. Stattdessen verrät sie sich durch kleinste geometrische Veränderungen, ein kleiner Riss hier, eine winzige Verschiebung dort. Du kannst diese Warnhinweise mit den passenden Überwachungsmessungen rechtzeitig aufspüren und so erforderliche Gegenmaßnahmen einleiten.

Dabei kannst du je nach Objekt – Brücke, Staumauer, Schiefer Turm? - ganz unterschiedliche Messtechniken und Methoden nutzen. Eine Brücke, deren Pfeiler mitten im Wasser steht, sollte beispielsweise regelmäßig auf ihre Standsicherheit überprüft werden. Dabei misst du nicht nur die wechselnden Wasserstände, sondern musst auch die Aus- und Wechselwirkungen der Verkehrslast, der Windlast sowie der ständigen Temperaturänderungen vermessen und beurteilen.

Hier überprüfen Geodäten, ob sich an der Höhe dieses Bauwerks etwas geändert hat. Da es sich dabei um ein Wehr handelt, wäre das nämlich eher schlecht, da es dann nicht mehr ohne Weiteres funktionstüchtig wäre.

Quelle: GeoInformation Bremen

Technik & Industrie

Wie packt man es, bei einem Tunnelprojekt nicht aneinander vorbei zu bohren? Oder: Warum steht das eigene Regal immer schief, ein 300 Meter hohes Bauwerk aber kerzengerade? Weil überall Geodäten im Spiel waren.

 
Klima & Umwelt

Was passiert wo, wenn es weiter wärmer wird? Was, wenn sich eine Kontinentalplatte weiter auf eine andere schiebt? Wie ändern sich unsere Lebensbedingungen, wenn wir so weiter machen - oder etwas ändern? Geodäten geben messbare Antworten.

 
Grund & Boden

Jeder hat schon Geodäten gesehen. Autofahrer bremsen, weil sie an (auffällige!) Radarkontrollen glauben. Kinder bleiben stehen und wollen von ihren Müttern auch eine grellbunte Sicherheitsweste haben. Aber was machen wir da überhaupt?

 
Navigation & Mobilität

Früher meinte der Fahrlehrer nur "Bei der nächsten Gelegenheit rechts ab.". Das genügt heute keinem mehr. Sackgassen, neue Kreisel, Abfahrten, Gebäude - ein modernes Navi weiß einfach alles. Aber nur durch die Geodäten...