German
English
 
 
 

Grund & Boden

 

Landentwicklung/Flurneuordnung

Ländlicher Raum hat Zukunft

Unsere ländlichen Räume unterliegen permanenten Veränderungen. Demographischer Wandel, Ausbau der technischen Infrastruktur und Schutz der Natur- und Kulturlandschaften sind aktuelle und kontrovers diskutierte Themen. Als Vermittler zwischen den unterschiedlichen Interessen sind Geodäten als Landentwicklungsspezialisten stark gefragt.

Landwirtschaft, Naturschutz, Gemeinden, Forstwirtschaft, Verkehrsinfrastruktur, Wasserwirtschaft - eine Vielzahl von Akteuren prägt die ländlichen Räume. Zweierlei ist ihnen gemeinsam: Flächenbeanspruchung und Eingriffe in die bestehenden Eigentumsstrukturen. Mit ihrer Kenntnis der Instrumente der integrierten ländlichen Entwicklung und insbesondere der Bodenordnungsverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz und dem Landwirtschaftsanpassungsgesetz stehen den Geodäten Lösungsmöglichkeiten zum Interessenausgleich zur Verfügung.

Dabei ist das bottom-up-Prinzip oberstes Gebot. Dieses kommt z.B. in einem Flurbereinigungsverfahren durch den Zusammenschluss der Grundstückseigentümer zu einer Teilnehmergemeinschaft mit weitreichenden Mitwirkungsrechten und -pflichten zum Ausdruck. Die behördliche Leitung liegt bei den Flurbereinigungsbehörden. In vielen Bundesländern haben sich die Teilnehmergemeinschaften zu Verbänden zusammengeschlossen. Landgesellschaften oder Ingenieurbüros unterstützen die Behörden bei ihrer Arbeit. An all diesen Stellen werden Geodäten benötigt. Diese sind ausgewiesene Bodenordnungsspezialisten, sind aber aufgrund der engen Verzahnung der Instrumente der Landentwicklung auch in anderen Bereichen wie der Dorferneuerung und -entwicklung oder dem Regionalmanagement gefragte Fachleute.

Das Besondere an den Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz ist, dass Planung, Ausführung und Eigentumsregelung in einer Hand vereint sind. Zunächst wird ein Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan aufgestellt, der es ermöglicht - je nach dem Zweck des Verfahrens - gestalterisch tätig zu sein. Anschließend wird über den Flurbereinigungsplan das Grundeigentum neu geordnet, was enge Kontakte zu allen Beteiligten vor Ort erfordert. Durch diese Bandbreite erwerben die hier tätigen Geodäten auch erhebliche Kenntnisse in anderen Fachgebieten wie Agrarwirtschaft, Landespflege, Melioration und Tiefbau.

Technik & Industrie

Wie packt man es, bei einem Tunnelprojekt nicht aneinander vorbei zu bohren? Oder: Warum steht das eigene Regal immer schief, ein 300 Meter hohes Bauwerk aber kerzengerade? Weil überall Geodäten im Spiel waren.

 
Klima & Umwelt

Was passiert wo, wenn es weiter wärmer wird? Was, wenn sich eine Kontinentalplatte weiter auf eine andere schiebt? Wie ändern sich unsere Lebensbedingungen, wenn wir so weiter machen - oder etwas ändern? Geodäten geben messbare Antworten.

 
Grund & Boden

Jeder hat schon Geodäten gesehen. Autofahrer bremsen, weil sie an (auffällige!) Radarkontrollen glauben. Kinder bleiben stehen und wollen von ihren Müttern auch eine grellbunte Sicherheitsweste haben. Aber was machen wir da überhaupt?

 
Navigation & Mobilität

Früher meinte der Fahrlehrer nur "Bei der nächsten Gelegenheit rechts ab.". Das genügt heute keinem mehr. Sackgassen, neue Kreisel, Abfahrten, Gebäude - ein modernes Navi weiß einfach alles. Aber nur durch die Geodäten...