German
English
 
 
 

Grund & Boden

 

Standortplanung

Wo wollen wir hin?

Wo willst du hin? Wo willst du leben? Wo willst du arbeiten? Die Landwirtschaft braucht fruchtbare Böden, die Industrie braucht den Zugang zu Rohstoffen und Dienstleister brauchen Kundennähe. Alle brauchen eine erstklassige Internetanbindung. Aber alle brauchen auch Mitarbeiter, die gerne dort wohnen möchten, wo auch immer Landwirtschaft, Industrie, Dienstleister sind. Mit einer guten Standortplanung können Geodäten das alles unter einen Hut bringen.

Ein Unternehmen möchte sich niederlassen, zunächst in einem etwas nebulösen „irgendwo“. Um daraus ein konkretes „Wo“ zu machen, sollte sich jenes Unternehmen vorher ein paar Gedanken machen. Gerade in der Produktion oder im Dienstleistungsbereich kann das ganz schön kompliziert werden.

Also: Wie viel Fläche wird benötigt, wie viel Fläche steht zur Verfügung? Wo sind die Zulieferer und wo sind die Absatzmärkte? Schließlich wäre es unpraktisch, beispielsweise verderbliche Waren Hunderte Kilometer durch die Landschaft karren zu müssen. Eine Malzfabrik baut man auch besser dort, wo es Brauereien gibt und nicht nur Weinberge. Genauso wichtig ist es aber, gute Mitarbeiter zu finden, gute Verkehrsanbindungen und gute sogenannte „weiche Standortfaktoren“. Das Wohnungs-, Freizeit- und Kulturangebot einer Stadt oder Region muss also passen.

Diesen einen, den optimalen Standort, kannst du bestimmen. Denn als Geodät oder Geograf kannst du sogenannte GIS-basierte Methoden dazu benutzen: Diese Methoden liefern dir raumbezogene Daten mit einer ganzen Menge nützlicher Zusatzinformationen. Du kannst damit auch Netze optimieren, also Versorgungs-, Verkehrs- oder Datennetze. Und auch bei der Verkehrs- und Mobilitätsplanung übernehmen Geodäten wichtige Aufgaben. Die Frage nach dem „Wohin?“ kannst du also mit einem klaren „Dort hin!“ beantworten.

Ein Blick von oben zeigt das Unternehmen SAP in Walldorf in Baden-Württemberg. Wo genau ein Unternehmen einen Firmensitz wie den diesen errichtet, hat Konsequenzen - für das Unternehmen selbst, aber natürlich auch für seine Mitarbeiter.

Quelle: SAP SE

Technik & Industrie

Wie packt man es, bei einem Tunnelprojekt nicht aneinander vorbei zu bohren? Oder: Warum steht das eigene Regal immer schief, ein 300 Meter hohes Bauwerk aber kerzengerade? Weil überall Geodäten im Spiel waren.

 
Klima & Umwelt

Was passiert wo, wenn es weiter wärmer wird? Was, wenn sich eine Kontinentalplatte weiter auf eine andere schiebt? Wie ändern sich unsere Lebensbedingungen, wenn wir so weiter machen - oder etwas ändern? Geodäten geben messbare Antworten.

 
Grund & Boden

Jeder hat schon Geodäten gesehen. Autofahrer bremsen, weil sie an (auffällige!) Radarkontrollen glauben. Kinder bleiben stehen und wollen von ihren Müttern auch eine grellbunte Sicherheitsweste haben. Aber was machen wir da überhaupt?

 
Navigation & Mobilität

Früher meinte der Fahrlehrer nur "Bei der nächsten Gelegenheit rechts ab.". Das genügt heute keinem mehr. Sackgassen, neue Kreisel, Abfahrten, Gebäude - ein modernes Navi weiß einfach alles. Aber nur durch die Geodäten...